Sponsored Links

Holländische Küche

holländische küche 1
Sponsored Links

Holländische Küche

Ein „Stampot“ genannter Gemüseeintopf war einst das holländische Nationalgericht. Dabei handelt es sich um ein Gemisch aus Kartoffeln und diversen Gemüsesorten. Als Gemüse werden hauptsächlich weiße Bohnen, Grünkohl, Karotten, Endiviensalat oder Weißkohl sowie angedünsteten Zwiebeln verwendet. Das Grundrezept ist zwar vegetarisch, jedoch wird Stampot häufig auch mit geräucherter Schinkenwurst und anderen Fleischsorten serviert. Hutspot ist eine Abwandlung von Stampot und wird mit angebratenen Speckwürfeln gegessen. Ebenso gibt es eine Erbsensuppe, die eine Art flüssigere Form von Hutspot ist. Eine weitere traditionelle holländische Speise ist der „Hollandse Nieuwe“, ein rohes Heringsfilet mit Zwiebeln, das oft am Schwanz gehalten über Kopf verzehrt wird, oder mit einem Weißbrötchen.
holländische küche 1

Holländische Küche

Die niederländische Küche umfasst verschiedene regionale Kochstile und kulinarische Spezialitäten in den Niederlanden. Die traditionelle niederländische Küche ist gekennzeichnet durch einfache und deftige Speisen; wichtige Bestandteile sind Gemüse, Milch, Butter, Käse, Fleisch und Fisch. Je nach Region weist sie starke Überschneidungen mit den Küchen benachbarter Regionen auf, so beispielsweise der ostfriesischen Küche in Friesland, der Rheinischen Küche und der Flämischen Küche. Seit dem 17. Jahrhundert, im Goldenen Zeitalter, war die Küche vor allem der Händler geprägt von reichhaltigen und überquellenden Tafeln mit deftigen und schweren Speisen. Zugleich beinhaltet sie jedoch auch eine große Anzahl von Salaten, deftigen Gemüseeintöpfen und Milchprodukten.
holländische küche 2

Holländische Küche

Das typische Essen in Holland besteht schon lange nicht mehr nur aus dem Standardgericht Kartoffeln, Gemüse und Fleisch. Auch in Holland hat die internationale Küche das Speiseangebot in den letzten Jahren verändert, sodass sich auch italienische, griechische, chinesische und indische Restaurants fest etabliert haben. Dennoch werden in den Restaurants und Snackbars weiterhin die typisch holländischen Gerichte angeboten, die sich teilweise mit dem Speiseangebot der deutschen Küche vergleichen lassen. Während es sich in den letzten Jahren etabliert hat, eine warme Hauptmahlzeit am Abend zu sich zu nehmen, bieten heutzutage immer mehr Restaurants auch wieder einen warmen Mittagstisch an. Das Preisniveau ist dabei aber deutlich höher als in Deutschland, sodass sich das Selberkochen auf alle Fälle rentiert, wenn der Urlaub in Holland in einem Ferienhaus oder in einer Ferienwohnung verbracht wird. So können typisch holländische Rezepte ausprobiert und ganz nach Belieben variiert werden. Das typische Frühstück in Holland In Holland nennt sich das Frühstück „Ontbijt“ und fällt in der Regel sehr süß aus. Als Standard gehören Schokoladenstreusel (Hagelslag) und auch Schokoladenflocken (Vlokken) auf den Frühstückstisch. Diese werden auf Butterbrot oder Butterbrötchen gestreut gegessen und gelten als landestypische kulinarische Spezialität. Wer etwas probierfreudiger ist, der sollte auf alle Fälle die Anisstreusel (Muisjes) probieren. Traditionsgemäß gibt es Muisjes auf Zwieback auch immer nach der Geburt eines Kindes. Hellblau sind sie bei der Geburt eines Jungen und Rosa bei einem Mädchen. Bei Nachwuchs im Königshaus gibt es eine Sonderedition in Orange. Als eine weitere süße Leckerei gelten Sirupwaffeln (Stroopwafels), die besonders gut zu Kaffee schmecken. Besonders lecker sind sie, wenn man sie etwas auf der heißen Kaffeetasse anwärmt, sodass der Sirup etwas weich wird. Trotz all dieser süßen Delikatessen werden in Holland auch gerne Wurst und Käse zum Frühstück gegessen und auch die eher salzige Erdnussbutter (Pindakaas) darf natürlich nicht fehlen. Was isst man in Holland zu Mittag? Ein eigentlich klassisches Mittagessen kennt man in Holland eigentlich nicht. Zu Mittag wird traditionell nur eine Kleinigkeit gegessen, wozu Brot, Milchprodukte und frisches Obst zählen. Dazu Milch, Kaffee oder Tee und für den überwiegenden Teil der Holländer hat sich so das Thema Mittagessen erledigt. Kleinere Restaurants bieten mittags auch Snacks, wie zum Beispiel dicke süße „Minipfannkuchen“ (Poffertjes) mit Butter und Zucker, Pommes frites mit Mayonnaise (Patat) und frittierte Bällchen aus Rindfleischragout, die je nach Größe „Bitterballen“ oder „Kroket“ genannt werden, an. Natürlich wird um die Mittagszeit auch gerne der beliebte Hering (Haring) gegessen, der im Brötchen mit Zwiebel und Gewürzgurke oder, ganz traditionell, nur mit Zwiebeln verspeist wird. Das Abendessen – Hauptmahlzeit in Holland Das Abendessen (Avondeten) stellt für die Holländer die Hauptmahlzeit des Tages dar. Abends wird fast immer warm und in geselliger Runde gegessen. Das Abendessen ist eher deftig, denn Gerichte wie zum Beispiel zerstampfte Kartoffeln und Gemüse, die mit einer herzhaften Soße, Räucherwurst, Zwiebeln und Sauerkraut serviert werden (Stamppot) zählen in Holland zu den typischen Abendgerichten. Aber auch Gerichte aus Kartoffeln, Grünkohl, Rosenkohl und zumeist Fleisch stehen zwischen 18 Uhr und 19 Uhr sehr oft auf dem Tisch. An kalten Tagen darf das Hauptgericht am Abend auch gern eine kräftige Erbsensuppe mit Bock- oder Rauchwurst sein, die in Holland Snert genannt wird. Den Abschluss des Abendessens bildet immer eine süße Nachspeise (Toetje), oftmals in einer Variation des in Deutschland bekannten Puddings. Zu den beliebtesten süßen Nachspeisen zählen der „Vla“ und der „Pap“, die beide als dickflüssiger süßer Milchpudding bzw. -brei bezeichnet werden können. Übrigens nascht man in Holland auch gerne! Lakritze (Dropjes), in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen, zählt hierbei zu den Favoriten. Ähnliche Artikel gibt es in der Kategorie Alltag in Holland
holländische küche 3

Holländische Küche

Den starken indonesischen Einfluss auf die Amsterdamer Küche findet (und riecht man – mmmmh, köstlich!) überall in der Stadt, und keine kulinarische Holland-Tour ist komplett ohne einen Besuch in einem indonesischen Restaurant. Bestellen Sie eine ‘rijsttafel’ (ausgesprochen: Reisttafel) und genießen Sie diese typisch indonesisch-holländische Köstlichkeit. Serviert wird eine Anzahl kleiner Gerichte aus verschiedenen Regionen Indonesiens, die während der niederländischen Kolonialzeit entstanden sind, um die Kolonialherren mit dem Essen aus den verschiedenen Regionen Indonesiens vertraut zu machen.
holländische küche 4

Holländische Küche

Käse gehört zur holländischen Kultur wie das Brot zur deutschen. Nichts, wirklich nichts geht ohne! Am beliebtesten und weitesten verbreitet ist der Gouda, der so heißt, weil er aus der holländischen Stadt Gouda stammt. Ich setze mich am liebsten in eine echt holländische Bar wie das „Van Puffelen“ in Amsterdam, bestelle ein Glas Heineken-Bier und dazu eine Portion alten Käse. Der alte Käse ist sehr herb und wird in Würfeln und mit Senf und sauren Gurken serviert. Wer lieber milden Käse mag, der sollte jungen Gouda bestellen. Wer nur mal kurz probieren möchte, kann auch in einen der unzähligen Käseläden gehen. Die meisten Sorten werden hier zum Probieren angeschnitten. Aber Achtung: Jedes Mal, wenn ich losgehe und nur snacken möchte, kaufe ich am Ende doch einen Käse.
holländische küche 5

Holländische Küche

Sie haben vielleicht schon das ein oder andere Bier getrunken und darüber das Abendessen ganz vergessen? Jetzt knurrt Ihnen der Magen. Was nun? Bitterballen sind da genau die richtige Antwort. Köstliche, knusprig frittierte Fleischragout-Bällchen, die mit Senf serviert werden – Bitterballen ist der holländische Pub-Snack, und man kann ihn in fast allen Amsterdamer Pubs und Kneipen bestellen.
holländische küche 6

Holländische Küche

Das Preisniveau ist dabei aber deutlich höher als in Deutschland, sodass sich das Selberkochen auf alle Fälle rentiert, wenn der Urlaub in Holland in einem Ferienhaus oder in einer Ferienwohnung verbracht wird. So können typisch holländische Rezepte ausprobiert und ganz nach Belieben variiert werden.
holländische küche 7

Holländische Küche

Insgesamt hat die niederländische Küche den Ruf, einfach und deftig zu sein: Eintöpfe und Suppen sind weit verbreitet und wärmen im Winter die Gemüter. Das niederländische Traditionsgericht Stamppot ist ein Eintopf aus gestampften Kartoffeln, Grünkohl oder anderen Gemüsesorten und Rookworst – einer geräucherten Schinkenwurst. Auch Erbsensuppe ist beliebt – an ihr zeigt sich, dass die niederländische Küche auch von deutschen Gerichten beeinflusst ist, denn das Rezept für die traditionelle Erwtensoep stammt ursprünglich aus Aachen.
holländische küche 8

Die indonesische Küche hat sich durch die Einflüsse der Kolonialzeit etabliert. Patat oorlog (oorlog heißt Krieg) ist Pommes mit Mayo, Zwiebeln und Erdnusssauce. Überhaupt sind indonesische Einflüsse in der niederländischen Küche kaum zu übersehen, auch wenn die meisten Gerichte dem europäischen Geschmacksempfinden angepasst wurden (das heißt: wenig Salz und nicht zu scharf).
holländische küche 9

Als ich vor sieben Jahren zum allerersten Mal Pommes mit Joppisauce entdeckte, dachte ich „ganz großes Tennis“. Das in der niederländischen Küche in Sachen Snacks weit mehr als Frittenkunst auf Wimbledonniveau auf dem Speiseplan steht, war mir damals noch nicht bewusst.
holländische küche 10

Auf keinen Fall dürft ihr euch den Pommes-Stand mit den allerbesten Fritten der Welt entgehen lassen und die Saucen-Revolution auf der Frittentüte, die kann weit mehr als „rot-weiß“, ausgiebig feiern. Dennoch möchte ich euch die folgenden Leckereien nicht vorenthalten, die ihr beim Ausflug in die Niederlande auf eurem Teller haben solltet. Es geht hier nicht um hippe Burger-Buden, sondern um Snack-Klassiker der niederländischen Küche. Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!
holländische küche 11

Frischer Fisch sollte bei eurem kulinarischen Trip in die niederländische Snack-Küche ganz oben auf der Liste stehen. Da es hier nicht um 3-Sterne Fischrestaurants geht, wird euch der Fisch sehr wahrscheinlich mit Holzpiekser im Plastikschälchen serviert. Kibbeling ist ein gewürfeltes Fischfilet (z.B. vom Kabeljau), das mit Backteig überzogen und dann frittiert wird. Der Kibbeling kommt nicht allein. Eine schmackhafte Sauce darf nicht fehlen und von der habt ihr meist noch ein paar Stunden später was, der Knoblauchnote sei Dank. Das Fischgericht verkaufen viele Imbissstände in Strandnähe, Fischläden, Marktbuden und Supermärkte. Super lecker!

Sponsored Links

11 Photos of the "Holländische Küche"

holländische küche 1
holländische küche 10
holländische küche 9
holländische küche 8
holländische küche 7
holländische küche 6
holländische küche 5
holländische küche 4
holländische küche 3
holländische küche 2
holländische küche 11