Sponsored Links

Käfer Küche

käfer küche 1
Sponsored Links

Käfer Küche

var badword = 0; var badwordserch = 1; Letzte Woche habe ich in meiner Küche mindestens ein Dutzend circa 1 cm lange Käfer entdeckt, die meisten davon im Vorratsschrank. Wie sie dorthin kamen, weiss ich nicht. Ich habe einige Lebensmittel weggeworfen und die Käfer entfernt, aber am nächsten Tag waren wieder neue da. Dem Vermieter habe ich eine E-Mail geschickt und ihn gebeten, einen Spezialisten mit der Bekämpfung zu beauftragen. Leider hat er bis heute nicht reagiert. Wie soll ich vorgehen? Kann ich als Druckmittel die Miete auf ein separates Konto einzahlen? Und hätte ich eine Mietzinsreduktion zugut?
käfer küche 1

Käfer Küche

Der Brotkäfer ist nicht nur ein typischer Vorratsschädling, sondern kann auch auf bauliche Schäden hinweisen. Der Käfer ernährt sich ähnlich wie seine Larven von einer breiten Palette bevorzugt trockener Nahrungsmittel wie u. a. Nudeln, Knäckebrot, von Hundekuchen sowie getrocknetem Gemüse, Obst, getrockneten Nüssen und Kräutern, aber auch von anderen organischen Materialien tierischer oder pflanzlicher Baustoffe. Die Schädlinge kommen das ganze Jahr über in der Wohnung vor. Sie leben im Verborgenen. Im Sommer laden beleuchtete Zimmer und geöffnete Fenster den frei fliegenden Käfer in die Wohnung ein. Auch später, wenn er sich darin eingerichtet hat, findet man ihn in Fensternähe. Spätestens dann sollte man sich auf die Suche nach dem ungebetenen Gast machen. Wer ihm selbst nicht auf die Spur kommt, sollte professionellen Rat einholen.
käfer küche 2

Käfer Küche

Die Weibchen der Käfer legen etwa 100 weiße, nur 0,4 Millimeter große Eier in kleinen Häufchen auf Nahrungsmittel oder in Spalten der Umgebung. Dabei sind die Käfer nicht wählerisch: Ob Brot oder alte Buchdeckel aus Leder, Trockensträuße oder Salzteigfiguren – fast jede trockene, organische Substanz ernährt die Larven. Bitterstoffe, Alkaloide und Gerbstoffe werden problemlos vertragen. Die nach einigen Wochen schlüpfenden Larven fressen so gierig, dass sie bald hilflos unförmig werden. Die 3 Millimeter langen Larven mit 3 Beinpaaren richten sich im Futtersubstrat in eine Höhlung ein, die sie mit ihrem Sekret auskleiden. Bei loser Futtergrundlage wie zum Beispiel in Haferflocken, befestigen sie ihre Behausung häufig an den Verpackungswänden. Die erwachsenen Larven verpuppen sich in einem aus Nahrungsteil und Kot zusammengesponnenen Kokon.
käfer küche 3

Käfer Küche

Um es vorweg zu sagen: Dieses Kochbuch für die vegetarische Küche erfüllt nach meiner Ansicht einen gewissen Anspruch, dem vielleicht nicht jeder folgen möchte. Die Gerichte sehen lecker aus, brauchen aber Zeit und gute Produkte. Dem Zeitfaktor ist geschuldet, dass man sie wohl kaum als alltagstauglich einordnen kann. Wer gerne kocht und genügend Erfahrungen besitzt, für den wird dieses Kochbuch mit Rezepten des Käfer-Kochs Thomas Karl sicher eine Fundgrube sein.Zu den Rezepten werden die passenden Weine vorgestellt, von Weingütern, die zu Käfers Lieferanten gehören, wie auch einige andere Unternehmen, die im Buch Platz finden, darunter Höfe oder Güter.Die Rezepte selbst bedienen eine gewisse Sehnsucht zum Außergewöhnlichen und einem nicht zu übersehenden Hang zur Sterne-Küche. Ich bin bereits beim Lesen an einigen Begriffen gescheitert und hätte an einigen Stellen nicht wirklich weiter gewusst, was sicher an meiner Unerfahrenheit liegt. Man braucht also Zeit und Muße und sicher bereits eine gewisse Erfahrung mit dieser Art von Küche, wenn man den Rezepten folgen möchte.
käfer küche 4

Käfer Küche

Neben den bekannten Stubenfliegen sind es am häufigsten kleine Fruchtfliegen, Motten, Käfer, Silberfische und Schaben, die sich in der Küche besonders wohl fühlen. Hier finden sie ein reichhaltiges Angebot an Nahrungsmitteln, sie haben es schön warm und es gibt keine natürlichen Feinde – der ideale Lebensraum. Die Tiere an sich sind gar nicht das Gefährliche an dem Insektenbefall, auch wenn einem beim Anblick gerne der Appetit vergeht. Für den Menschen sind vielmehr die Ausscheidungen der Vorratsschädlinge gesundheitsgefährdend, da sie Krankheitserreger übertragen können.
käfer küche 5

Käfer Küche

Brotkäfer mögen Brot, Brötchen und getreidehaltige Produkte, Suppenwürfel und sogar Hundekuchen. Die zwei bis drei Millimeter großen, rötlich-braunen Käfer sowie deren gelblich-weißen, bis fünf Millimeter langen Larven bleiben der Küche meist fern, wenn sich alle Vorräte in luftdicht verschlossenen Behältern befinden.
käfer küche 6

Käfer Küche

Getreideplattkäfer schätzen kohlenhydratreiche Kost. Sie fressen unter anderem Getreide- und Teigprodukte, Schokolade, Nüsse und Mandeln. Befallen die drei Millimeter flachen, braunen Käfer und ihre vier Millimeter gelblichen Larven Mehl, so wird es feucht und klumpig, seine Backfähigkeit ist beeinträchtigt. Auch hier sind verschlossene Behälter die wirksamste Abwehr.
käfer küche 7

Käfer Küche

Ursprünglich stammt der anspruchslose Käfer aus den trockenen Gebieten Afrikas. Das erklärt seine Vorliebe u. a. für getrocknete Kräuter und Sämereien. Er ist dementsprechend auch häufig in Bäckereien, in Gewürzlagern und Apotheken anzutreffen. Nicht von ungefähr heißt der Brotkäfer in Amerika „drugstore beetle“, also „Apothekenkäfer“, wo er bzw. seine Larven früher großen Schaden anrichteten. Der Brotkäfer erträgt leichte Minustemperaturen über mehrere Wochen, so dass er auch bei mitteleuropäischen Temperaturen den Winter im Freien übersteht – nicht selten in Vogelnestern.
käfer küche 8

Vom Schlupf bis zur Verpuppung benötigt die Larve bis zu 220 Tage – bei günstigen Temperaturen und reich gedecktem Tisch schrumpft ihre Entwicklungsdauer auf einen Monat. 12 bis 18 Tage später schlüpfen die fertigen Käfer. Der gesamte Generationszyklus dauert im Schnitt 7 Monate. Bei günstigen Bedingungen verkürzt sich das Generationsintervall allerdings auf 1,5 Monate, so dass sich schon aus wenigen Käfern schnell ein Massenbefall entwickeln kann.
käfer küche 9

Am besten werden alle Vorräte in verschließbaren Dosen oder Verpackungen aufgehoben. Befallene Lebensmittel müssen natürlich entsorgt werden. Damit sich die Schädlinge nicht weiter verbreiten können, sollten die Lebensmittel vor der Entsorgung für mindestens eine Stunde im Backofen bei 60° C oder über Nacht bei -18° C im Tiefkühlschrank gelagert werden. Alle Vorratsschränke und Regale müssen gründlich gereinigt werden; gern verstecken sich die Käfer und Larven in Ritzen, Fugen und unter Schrankpapier.
käfer küche 10

Käfer steht deutschlandweit für Feinkost und natürlich weiß man auch im Dachgartenrestaurant, wie man aus frischen regionalen Produkten ein köstliches Mahl auf höchstem Niveau zaubert. Der Lunch in direkter Nachbarschaft zu Sir Norman Fosters Glaskuppel ist übrigens zu sterneverdächtig für die schnelle Mittagspause. Die zarten Ochsenbäckchen, der feine Saibling und der von Frühkartoffeln begleitete Lachs haben es verdient, mit etlichen Genuss-Minuten gewürdigt werden. Gönn dir das Food-Vergnügen. Top-Qualität hat natürlich auch ihren Preis, so gibt es mittags Vorspeisen zwischen 12 und 17 Euro, der günstigste Hauptgang liegt bei 22,50 Euro.
käfer küche 11

Als weltweit einziges Restaurant in einem Parlamentsgebäude gibt es für das Restaurant selbstverständlich Sicherheitsauflagen, die aber nicht lange aufhalten. Reservieren musst du unter Angabe aller Namen und Geburtsdaten mindestens 24 Stunden im Voraus. Beim Check-In zeigst du einen Lichtbildausweis vor, gehst durch die flughafenähnliche Kontrolle und schon bist du bereit für den perfekten Lunch. Für Käfer-Gäste gibt es einen separaten Container-Eingang neben der Touristenschleuse.
käfer küche 12

Als Erstes sollten Sie von einer Fachperson abklären lassen, um was für eine Schädlingsart es sich handelt. Da Sie in Zürich wohnen, können Sie die Schädlingsprävention und -beratung der Stadt Zürich beiziehen. Deren Abklärungen kosten Sie nichts und fördern im Idealfall die Ursache des Befalls zutage. Falls Sie selber die Käfer unbemerkt eingeschleppt hätten, wären Sie für die Bekämpfung zuständig, andernfalls der Vermieter. Für Letzteres spricht in der Regel, wenn Nachbarn ebenfalls betroffen sind. Lässt sich die Ursache nicht ermitteln, muss der Vermieter die Bekämpfung organisieren und bezahlen.
käfer küche 13

Beim Öffnen der Vorratsdose mit den Nüssen fliegt Ihnen eine Motte entgegen, auf dem Marmeladenbrot hat sich eine Stubenfliege niedergelassen und nachts haben Sie beim Mitternachtssnack eine Schabe vor dem Kühlschrank überrascht – Insekten in der Küche sind keine Seltenheit. Meist kommen sie einfach durch das geöffnete Fenster und sind relativ harmlos, doch in vielen Fällen muss unbedingt etwas dagegen getan werden, da sie ein Gesundheitsrisiko darstellen und sich sonst ungehindert vermehren. Es gibt viele Möglichkeiten, um diese ungebetenen Gäste wieder loszuwerden.
käfer küche 14

Silberfische, die neben der Küche sehr häufig in Bädern und Kellern vorkommen, mögen gerne feuchte Plätze und ernähren sich von Kohlehydraten bzw. am liebsten von Zucker.
käfer küche 15

Sollte sich doch einmal ein Insekt in der Küche eingenistet haben, sollte versucht werden, es mit natürlichen Mitteln wieder zu verjagen. Fruchtfliegen wird man z.B. ganz einfach los, indem ein Glas Wasser mit einem Schuss Apfelessig und einem Tropfen Spülmittel aufgestellt werden. Die Fliegen werden von dem Obstduft angezogen und ertrinken. Stubenfliegen werden vertrieben, indem z.B. indem Basilikumpflanzen auf der Fensterbank aufgestellt werden. Außerdem mögen sie nicht den Geruch von Zwiebeln, Lorbeeröl oder Flieder. Auch Ameisen und Motten mögen keinen Flieder, ebenso wenig wie Gewürznelken. Küchenschaben kann man am besten mit Gurkenschalen den Appetit verderben.

Sponsored Links

15 Photos of the "Käfer Küche"

käfer küche 1
käfer küche 14
käfer küche 13
käfer küche 12
käfer küche 11
käfer küche 10
käfer küche 9
käfer küche 8
käfer küche 7
käfer küche 6
käfer küche 5
käfer küche 4
käfer küche 3
käfer küche 2
käfer küche 15