Sponsored Links

Küche U Form Mit Theke 1

küche u form mit theke 1
Sponsored Links

4. Schritt: Für eine Küchenform entscheiden Die Wahl der Küchenform ist abhängig vom Angebot, sowie von Ihren individuellen Raum- und Platzanforderungen. Die L-Küche Eine der häufigsten, beliebtesten und unproblematischsten Küchenformen ist die L-Küche. Sie kann in nahezu jeden Raum eingeplant werden. Meist befinden sich bei dieser Form der Küchenplanung an einem Ende der L-Zeile ein oder mehrere Hochschränke. Auf diese Weise entsteht eine zusammenhängende, größere Arbeitsfläche. Der Stauraum in der Ecke, wo beide Küchenzeilen zusammenlaufen, kann durch einen speziellen Eckschrank sinnvoll genutzt werden. Oft bietet die L-Küche auch noch Platz für einen separaten Esstisch. Die einzeilige Küche Die einzeilige Küche ist auch in sehr vielen Haushalten zu finden. Sie kann mit dem geringsten Platzaufwand geplant werden, da sie nur eine Stellwand benötigt. Um mehr Stauraum und Arbeitsfläche zu schaffen bietet es sich bei der einzeiligen Küche an, tiefere Unterschränke und eine übertiefe Arbeitsplatte (z.B. 75cm) einzuplanen. Die zweizeilige Küche Für kleine Räume ist die zweizeilige Küche sinnvoll. Sie wird meist als reine Arbeitsküche konzipiert an zwei gegenüberliegenden Wänden platziert. Zwischen den Küchenzeilen sollte ein Mindestabstand von 1 m, besser 1,20 m eingehalten werden, um problemlos Auszüge öffnen und Geräte beladen zu können. Die U-Küche Die U-Form -Küche bietet sich in Räumen mit einer Türe und einem Fenster an. Spezielle Eckschränke können hier sinnvoll platziert und der Hauptarbeitsplatz direkt vor dem Fenster eingeplant werden, um das Tageslicht für die Arbeit zu nutzen. Auch hier sind wie bei der zweizeiligen Küche genügend große Abstände der gegenüberliegenden Küchenzeilen zu beachten. Die G-Küche Die beliebte und großzügige G-Form-Küche ist im Grunde eine U-Form-Küche mit einem Extraschenkel, der sehr gerne als Theke oder Esstisch geplant wird. Diese Art der Küchenplanung bietet sich nur für größere Räume an und eignet sich besonders für Wohnküchen und offene Küchen. Die Insel-Küche Ein immer beliebter werdender Trend in der Küchenplanung ist die gesellige und designorientierte Insel-Küche. Diese kann in ihrer Grundform eine ein- oder zweizeilige, eine L- oder auch U-Form Küche sein, der dann eine Insel vorgelagert wird. Diese Insel wird gerne als Kochinsel mit angesetzter Theke geplant und ist ideal für große oder offene Räume. Die gängigen und wichtigsten Küchenplanungsformen stehen Ihnen in unserem Online-Küchenplaner als fertige Grundrisse zur Verfügung, mit denen Sie arbeiten können.

Sponsored Links