Sponsored Links

Portugiesische Küche

portugiesische küche 1
Sponsored Links

Portugiesische Küche

Das Kochbuch ist liebevoll gestaltet und gut gegliedert. Wie gut die Gerichte die portugiesische Küche wiederspiegeln, kann ich nicht beurteilen. Die nachgekochten Rezepte schmecken mir größtenteils gut, jedoch war auch schon das ein order andere Gericht dabei, was mit nicht so geschmeckt hat. Aber Geschmäcker sind halt verschieden. Vielleicht beherrsche ich auch das portugiesische Kochhandwerk zu schlecht.In normalen Geschäften sind einige landestypische Zutaten schwer zu bekommen. Da muss man ggf. mal improvisieren. Auf jeden Fall habe ich noch kein Rezept in eines meiner anderen Kochbücher gefunden.
portugiesische küche 1

Portugiesische Küche

Die portugiesische Küche ist die Nationalküche Portugals. Sie ist trotz der geringen Größe des Landes sehr vielfältig, eine eher einfache, aber feine Küche. Die traditionelle Küche basiert auf einer großen Fisch- und Meeresfrüchtevielfalt, Fleisch, Gemüse, Reis und Kartoffeln; auch der Feijão, die Bohne, ist ein wichtiger Bestandteil der portugiesischen Küche, die zum Teil auch für Süßspeisen verwendet wird. Eintöpfe und Suppen spielen von jeher eine große Rolle. Zur Zubereitung wird reichlich Olivenöl verwendet. Im Norden isst man eher herzhaft, mit viel Fleisch und Energie beladenen Zutaten, besonders um die kalten Winter gut durchzustehen. Es werden gern kalte und warme Vorspeisen und Snacks, die sogenannten Petiscos serviert. Kulinarische Einflüsse der ehemaligen portugiesischen Kolonien finden sich vor allem in den Städten, weniger in den ländlichen Regionen.
portugiesische küche 2

Portugiesische Küche

Ein bekanntes portugiesische Sprichwort besagt, dass es mehr Kabeljau-Rezepte gibt als Tage im Jahr. Das Grundnahrungsmittel der portugiesischen Küche Kabeljau (oder bacalhau) kann so zum Beispiel gehackt und zu feinen Fischküchlein verarbeitet werden. Von außen goldbraun und knusprig, von innen zart und saftig, bieten diese Küchlein sich gut als Vorspeise an, können aber auch mit Reis und Salat als Hauptspeise serviert werden.
portugiesische küche 3

Portugiesische Küche

Nach Lissabon auszuwandern, mag wie eine abwegige Idee klingen. Ich aber hatte gehört, es sei die schönste Stadt der Welt – und fand, das klang überzeugend. Also zog ich letztes Jahr mit Kunsthochschuldiplom in der Tasche und Freund im Gepäck spontan ans westliche Ende Europas. Mein Vorwand: Ich würde an einem gezeichneten Kulturverführer arbeiten, auch als Mittel gedacht gegen deutsch-portugiesische Missstimmungen. (Das schien konsequent – mein erstes Buch handelt von Istanbul, dem östlichen Ende Europas.) Doch dabei sollte es nicht bleiben.
portugiesische küche 4

Portugiesische Küche

Das passt gut zusammen, denn zu jedem guten portugiesischen Gericht gibt es eine gute Geschichte – zum Beispiel die, wie Bacalhau, der portugiesische Stockfisch, bei der Entdeckung Amerikas half: Dem eingesalzenen Kabeljau sei es zu verdanken, heißt es, dass die Mannschaft des Christoph Columbus überhaupt in Amerika ankam, ohne unterwegs hungers zu sterben. Bacalhau war der einzige Fisch, der so lange haltbar war. So weit die Legende. Die Portugiesen, Volk der Seefahrer, haben den Bacalhau zur Nationalspeise erkoren. Man sagt, es gebe tausendundeine Art der Zubereitung. Wenigstens für jeden Tag des Jahres eine. Eine unserer liebsten finden Sie ein paar Seiten weiter.
portugiesische küche 5

Portugiesische Küche

Dass es sich von der brasilianischen Feijoada unterscheidet, weiss auch jeder Portugiese und jede portugiesische Hausfrau. Wird häufig mit großen, weissen Bohnen gekocht. Teilweise sind auch “Kutteln” enthalten, ähnlich wie beim schwäbischen Gericht, doch das mag variieren. Also, Ohren auf bei Begrifflichkeit. (Vor allem, wenn Brasilianer mal wieder mehr über Portugal wissen wollen, als die Portugiesen selbst.) Peace and Love.
portugiesische küche 6

Feijoada ist sehr wohl ein portugiesisches Gericht. :DDass es sich von der brasilianischen Feijoada unterscheidet, weiss auch jeder Portugiese und jede portugiesische Hausfrau. Wird häufig mit großen, weissen Bohnen gekocht. Teilweise sind auch “Kutteln” enthalten, ähnlich wie beim schwäbischen Gericht, doch das mag variieren. Also, Ohren auf bei Begrifflichkeit. (Vor allem, wenn Brasilianer mal wieder mehr über Portugal wissen wollen, als die Portugiesen selbst.) Peace and Love.
portugiesische küche 7

Eine sehr berühmte portugiesische Suppe ist typisch aus dem Norden, obwohl es auf Menüs im ganzen Land zu finden ist. Es ist eine Grünkohlsuppe namens ‘caldo verde’, aus einer dicken, cremigen Zwiebel und Kartoffel Kreme mit dunkelgrünem, sehr fein zerkleinertem Kohl und Scheiben Wurst. Es ist eine herzhafte, wärmende Suppe, die auf Feste oder anderen Gelegenheiten genossen wird und sowohl von den Jungen und Alten beliebt.
portugiesische küche 8

Portugiesische Nachtische und der Pastel de BelémDie Portugiesen sind, unter anderem, bekannt für ihre Begeisterung für Nachtischen und es gibt Hunderte von portugiesischen Kuchen, Gebäck und Torten bis zu Mousses, Pudding und zuckerhaltigen Eiermischungen. Jede Region hat ihre eigenen Spezialitäten und die Konventualen Süßigkeiten, die aus dem 15. Jahrhundert stammen, haben weitgehend den Interesse an süßen Desserts geweckt. Zucker wurde zu dieser Zeit eingeführt, da es eine reichhaltige gastronomische Zutat aus den portugiesischen Kolonien war, und Eier, vor allem Eigelb, waren auch in großen Mengen verfügbar, da Portugal Europas größter Produzent von Eiern war (und das Eiweiß wurde oft verwendet um die Hostie zu fabrizieren, also ist Eigelb immer viel übrig geblieben). Mandeln waren eine weiter beliebte traditionelle Zutat in der Verwendung von Konventuale Nachtischen, sowie auch Zimt.
portugiesische küche 9

Ein berühmtes portugiesisches Gebäck, das aus Klosterküche stammt, ist das portugiesische Nata-Gebäck. Obwohl Variationen des Rezepts existieren, ist das Original noch ein gut gehütetes Geheimnis. Dies ist eine der berühmtesten portugiesischen Desserts, die in anderen Ländern ihre Spuren hinterlassen haben.
portugiesische küche 10

Aufgepasst, hier kommt ein Gaumenschmaus. Portugiesische Gerichte sind vielfältig, lecker und gar nicht so schwer nachzukochen. Wer das leckere Essen Portugals authentisch erleben will, sollte sich vor Ort durchschlemmen. Ein durchschnittliches Essen in einem Restaurant bekommst du da schon um die 7€ und Streetfood oder Bier auf lokalen Märkten gibt es bereits für etwa 1€.
portugiesische küche 11

Wenn du das Gefühl hast, dass dir irgendwas im Leben fehlt, solltest du Ovos moles probieren: Hauchdünne Waffeln in Muschelform mit süßer Eigelbpaste. Auch wenn sie nicht deine Probleme lösen, können sie dir definitiv den Tag versüßen. Sogar der berüchtigte portugiesische Autor aus dem 19. Jahrhundert, Eça de Queirós, konnte dieser Köstlichkeit nicht widerstehen, wie er in seinem Roman ‚Die Maias‘ deutlich macht – etwas, worüber die Stadt Aveiro, woher das Rezept stammt, sehr stolz ist. Zu Recht.
portugiesische küche 12

Wenn es einen Nachtisch gäbe, den dir deine portugiesische Großmutter liebend gerne zubereiten würde, dann wäre das Arroz doce: Milchreis, der mit Zitrone gekocht und mit Zimt bestäubt wird. Er hat diesen starken, intensiven Geschmack, der dich an Weihnachten, Geburtstagsfeiern und zu Hause erinnert. Mit dieser besonderen portugiesischen Leckerei erlebst du löffelweise Geborgenheit, das ist sicher.
portugiesische küche 13

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf Endlich mal ein Kochbuch, das aus dem Rahmen fällt und Lust macht auf das Land und seine besondere Küche. Wunderschön und liebevoll illustriert, fotografiert und beschrieben, es liefert nicht nur die besten und wichtigsten Rezepte, sondern weckt die Sehnsucht, Portugal auf der Stelle aufzusuchen. Ich kann es nur empfehlen, es ist viel mehr als nur ein Kochbuch, sondern spricht alle Sinne an und ist auch als Geschenk wunderbar geeignet.
portugiesische küche 14

Endlich mal ein Kochbuch, das aus dem Rahmen fällt und Lust macht auf das Land und seine besondere Küche. Wunderschön und liebevoll illustriert, fotografiert und beschrieben, es liefert nicht nur die besten und wichtigsten Rezepte, sondern weckt die Sehnsucht, Portugal auf der Stelle aufzusuchen. Ich kann es nur empfehlen, es ist viel mehr als nur ein Kochbuch, sondern spricht alle Sinne an und ist auch als Geschenk wunderbar geeignet.
portugiesische küche 15

Bacalhau – oder gesalzener KabeljauBacalhau – oder gesalzener Kabeljau – ist definitiv eines der beliebtesten und bekanntesten Gerichte der portugiesischen Küche. Der Kabeljau wird getrocknet und gesalzen, wie in alten Zeiten, um es zu bewahren, und auf diese Weise wird es länger aus dem Kühlschrank in einer Speisekammer halten, in dickem Papier eingehüllt oder eingefroren. Doch sollte es vor dem Kochen für mehrere Stunden eingeweicht werden, um überschüssiges Salz zu entfernen. Da die Fischerei ein großer Teil des portugiesischen Erbes ist, war die Erhaltung vom Kabeljau ein Vorteil, wenn es eine Fülle von Fischen gab. Heutzutage gibt es keine solche Fülle; Allerdings bringt das Salz auch mehr Geschmack hinzu, als wenn es frischer Kabeljau wäre.
portugiesische küche 16

In der portugiesischen Küche ist es weit verbreitet, mit Meeresfrüchten zu kochen. Nimm alles, was dir in die Hände fällt, wirf es in einen Topf und schon hast du Caldeirada, ein Fischeintopf, der mit verschiedenen Fischarten und Meeresfrüchten, Tomaten und Kräutern gekocht wird. Es ist ein reichhaltiges, deftiges und nahrhaftes Gericht, dass du nach einem langen Tag am Strand gut gebrauchen kannst.

Sponsored Links

16 Photos of the "Portugiesische Küche"

portugiesische küche 1
portugiesische küche 15
portugiesische küche 14
portugiesische küche 13
portugiesische küche 12
portugiesische küche 11
portugiesische küche 10
portugiesische küche 9
portugiesische küche 8
portugiesische küche 7
portugiesische küche 6
portugiesische küche 5
portugiesische küche 4
portugiesische küche 3
portugiesische küche 2
portugiesische küche 16